Windschutz im Garten – was ist sinnvoll und zu empfehlen?

Ein Windschutz im Garten kann eine sinnvolle Sache sein, sofern man in einer Gegend wohnt oder der eigene Garten so liegt, dass man an windigen Tagen tatsächlich beeinträchtig wird. Darüber hinaus ist ein Windschutz jedoch gleichzeitig ein Sichtschutz und auch ein Sonnenschutz.

Ein Windschutz sorgt für ein sanfteres „Klima“ auf der Terrasse oder im Garten und macht die Außenbereiche damit auch an Schlechtwettertagen nutzbar. Hat man zusätzlich noch eine Überdachung, kann man beinahe ganzjährig draußen sein. Eine kleine Feuerschale oder ein Heizlüfter sorgen für Wärme, sodass die Frischluftsaison fast das ganze Jahr dauern kann.

Windschutz

Wie kann ein Windschutz beschaffen sein?

Es gibt viele Materialien, aus denen ein Windschutz beschaffen sein kann, zum Beispiel:

  • Pflanzen
  • Markisen
  • Glas
  • Plexiglas
  • Holz
  • Mauern

Mehr Informationen gibt es auf der Seite: https://www.fensterversand.com/info/haus/windschutz.php.

Grundsätzlich kann man temporäre und dauerhafte Abschirmungen unterscheiden. Mit einem Stoff oder Sonnensegel sorgt man man bestimmten Tagen für den gewünschten Schutz, kann ihn bei Nichtgebrauch jedoch leicht wieder abbauen. Auch Pflanzen bieten oft einen Schutz, der nur zeitweilig hält, da viele nur saisonal groß genug sind oder blühen.

Natürlicher oder künstlicher Windschutz?

Pflanzen können jedoch auch als ganz natürlicher, dauerhafter Schutz eingesetzt werden, etwa wenn man auf Gräser setzt. Diese sind, je nach Sorte, schnellwüchsig, sodass man schon nach einem Jahr einen ansehnlichen Schutz erzielen kann. Gleichzeitig sind sie mehrjährig und ziehen sich auch im Winter nicht zurück. Manche Gräser kann man zusammenbinden und ihr „Herz“ so vor Frost schützen. Im Frühling treiben sie zusätzlich wieder neu aus.

Was tun, wenn man auf der Terrasse oder dem Balkon einen natürlichen Windschutz und Sichtschutz möchte?

Man braucht nicht unbedingt ein Beet, um seinen Sitzbereich mit Pflanzen zu schützen. Erstaunlich viele Pflanzen wachen auch in großen Töpfen oder Kübeln ganz wunderbar und werden durch diese Form der Pflanzung auch in der gewünschten Größe gehalten. Man sollte eben darauf achten, dass man regelmäßig düngt und den Tipp bei starkem Frost einpacken, damit die Wurzeln nicht erfrieren können. Gerade starkwüchsige Pflanzen wie Bambus brauchen ohnehin eine Wurzelsperre.

Wann ist ein künstlicher Windschutz die beste Wahl?

Manch einer möchte sich nicht um Pflanzen kümmern müssen oder hat andere optische Wünsche. Dann ist ein künstlicher Sichtschutz und Windschutz die beste Wahl. Ob temporär oder dauerhaft hängt ganz davon ab, wie der Außenbereich genutzt werden soll.
Am besten setzt man sich mit einem Profi zusammen und erstellt eine detaillierte Planung. Einerseits muss die Befestigung sicher sein, andererseits darf etwa in einer Mietwohnung nur eingeschränkt etwas angebaut werden.

ANZEIGE

Inserate vergleichen

Vergleichen